Dr. med.
Benjamin Reicke

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, D-Arzt

Termin vereinbaren Privat

Neben seiner langjährigen operativen Tätigkeit in überregionalen Traumazentren, hat Dr. Reicke seinen Schwerpunkt insbesondere auf die konservative Behandlung von orthopädischen und unfallchirurgischen sowie myofaszialen Erkrankungen gelegt.


Vita

  • Seit 2019 Partner in der Gemeinschaftspraxis OC Stadtmitte.
  • 2009 bis 2018: Facharztausbildung und seit 2012 Facharzttätigkeit im Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) in der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie (Prof. Dr. med. Axel Ekkernkamp)
  • 2017-2018 begleitend ambulante Tätigkeit im Gesundheitszentrum am ukb (MVZ) als Orthopäde und Unfallchirurg
  • 2012 bis 2018 begleitend verantwortlicher Arzt der neu etablierten spezialisierten Knierehabilitation im Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) für Patienten der gesetzlichen Unfallversicherung (BG)
  • 2012 Erlangung Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • 2007 bis 2009: Facharztausbildung als Assistenzarzt in der Asklepios Klinik Nord in Hamburg in der Abteilung für Allgemein-, Visceral- und Unfallchirurgie (Prof. Dr. med. Klaus Rückert) und darauf folgend in der neu gegründeten Abteilung für Unfall- und Orthopädische Chirurgie (PD Dr. med. Marc Schult)
  • 2008 Promotion mit dem Thema „Analyse des „Nichtgebrauchs“ der oralen Antikoagulation zur Schlaganfallprävention bei Vorhofflimmern: Eine prospektive, qualitative und quantitative Studie“ an der Klinik für Neurologie der Medizinischen Fakultät Charité-Universitätsmedizin Berlin (Prof. Dr. med. Karl Max Einhäupl, Prof. Dr. med. Markus Weih)
  • 2005 bis 2007: Beginn der Facharztausbildung als Assistenzarzt in der Chirurgischen Klinik Seefeld (Dr. med. Nikolaus Hermes). Regelmäßige Notarzttätigkeit im Landkreis Starnberg.
  • Studium der Humanmedizin an der Ruprechts-Karls-Universität zu Heidelberg und der Humboldt-Universität zu Berlin mit ärztlicher Approbation 2004
- +

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)
  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)
  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
  • European Fascial Distorsion Model Association (EFDMA)
  • Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA)
  • Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄgfA)
  • Berufsverband der deutschen Chirurgen (BDC)
  • Deutsprachige internationale Gesellschaft für extrakorporale Stoßwellentherapie (DIGEST)
- +

Zusatzqualifikationen

  • Manuelle Medizin/Chirotherapie
  • Spezielle Unfallchirurgie
  • FDM Therapeut (BC)
  • D-Arzt
- +